Heinrich-Drake-Realschule Detmold

  Heinrich-Drake-Realschule Detmold

Sport




Sportlicher Einsatz wurde belohnt, März 2017


Heinrich-Drake-Realschüler erhalten Sportabzeichen

Unter großem Applaus erhielten 215 Schülerinnen und Schüler der HDR von ihren Klassenlehrern ihre Sportabzeichen. 54 Schülerinnen und Schülern wurde das goldene Sportabzeichen verliehen.

Das Fach Sport wird schon seit Jahren als Profilfach an der HDR angeboten. Außerdem bietet die Schule ein vielfältiges Angebot an Arbeitsgemeinschaften im Sportbereich. Auch in den Pausen kann durch das Sporthelferprogramm ein tägliches Angebot für die fünften bis siebten Klassen erfolgen.

Zudem findet alle zwei Jahre ein Sportfest auf dem Außengelände des Schulzentrums statt, bei dem die Schülerinnen und Schüler in den Disziplinen Sprint, Weitsprung, Wurf und Mittelstrecke Punkte für das Sportabzeichen sammeln können. Eine Liste mit den Schulrekorden für die einzelnen Disziplinen spornt die Schülerinnen und Schüler dabei besonders an. Weitere Leistungen für das Sportabzeichen werden im Sportunterricht erbracht, zum Beispiel im Bereich Schwimmen.

Diese sportliche Förderung zeigte sich jetzt bei der Verleihung der Sportabzeichen. Das nächste Sportfest der HDR wird im Schuljahr 2017/18 stattfinden. Bis dahin heißt es schon einmal: vorbereiten und Punkte sammeln!

Unser Bild zeigt einen großen Teil der 54 Schülerinnen und Schüler mit ihren goldenen Sportabzeichen.





Eine weitere Urkunde für diesen Sportabzeichen-Wettbewerb erhielt die HDR im Mai 2017 von der Stadt Detmold.





Im Juni 2017 erhielt die HDR dann zusätzlich vom Kreissportbund Lippe eine Ehrenurkunde für diesen Sportabzeichen-Wettbewerb.





Seitenanfang



Sport und Spiel für alle, Januar 2017


In jedem Jahr gibt es für die Jahrgangsstufen 5 bis 8 eine Sportspielwoche, in dem sich die einzelnen Klassen in verschiedenen Disziplinen miteinander messen.

Für die Klassen 5 und 6 steht Basketball auf dem Programm.

Die Klassen 7 und 8 machen ihre Sieger bei Takeshis Castle aus, einer Art Stationenlauf, bei dem es verschiedene Hindernisse zu überwinden gilt, ohne von einer anderen Klasse mit Bällen abgeworfen zu werden. Trotz aller Konkurrenz und Freude über den Sieg steht hier auch der Spaß im Vordergrund.

Hier ein paar Eindrücke von den Siebtklässlern:











Seitenanfang



Neue Sporthelfer erhalten Urkunden, September 2016


Noch im alten Schuljahr hatten sich 19 neue Sporthelfer eine Woche lang einer intensiven Ausbildung durch die Sportlehrerinnen Margit Gerke-Reineke und Evelin Kriete gestellt. Hilfestellungen, Regelkunde, erste Hilfe und das Ausprobieren, aber auch die Durchführung verschiedenster Spiele und Sportarten standen auf dem Programm. Nun erhielten die Sportassistenten ihre Urkunden und T-Shirts.




Bereits seit diesem Schuljahr unterstützen die neuen Sporthelfer das "altbewährte" Team beim Pausensportprogramm.

Der Pausensport gehört seit zwei Jahren zum festen Angebot der HDR. Je eine feste Gruppe von Sporthelfern bietet den Schülerinnen und Schülern, die sich in den Pausen austoben wollen, eine Fülle von sportlichen Betätigungsmöglichkeiten an.

Der Pausensport wird von Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 bis 7 gern angenommen und hat sich als festes Angebot im Schulprogramm etabliert.

Danke an alle engagierten Sporthelfer, die sich nicht nur der Ausbildung unterziehen, sondern auch ihre Pausen hierfür gern zur Verfügung stellen!


Seitenanfang



Sportfest, Juni 2016


Eine ganze Schule auf dem Sportplatz

Alle zwei Jahre findet an der HDR ein Sportfest zur Erlangung der Sportabzeichen aller Kategorien statt. Alle fünften bis neunten Klassen messen sich dabei in den Disziplinen Weitsprung, Wurf, Sprint und 800m-Lauf.

Die Zehntklässler, zwei Jahre zuvor bei der Jagd um Weiten und Zeiten noch selbst aktiv, helfen dabei tatkräftig an den einzelnen Stationen oder fungieren als Riegenführer.



Die verschiedenen Disziplinen: Weitsprung,...



... Wurf, ...



...Sprint, ...






... und 800m-Lauf.


Einen besonderen Ansporn hatte Organisator Thomas Bauer, Vorsitzender der Fachschaft Sport, der Schülerschaft mit auf den Weg gegeben. Erstmals hatte er im Vorfeld die bisherigen Schulrekorde in den einzelnen Disziplinen und Altersgruppen ausgehängt, so dass doch häufiger der Satz zu hören war: "Den Rekord knacke ich!"

So mancher angestrebte Rekordversuch musste allerdings abgebrochen werden, denn das Wetter meinte es fast zu gut mit den Sportlern. Die Sonne strahlte vom Himmel und ließ den Wasserbedarf immens steigen. Trotzdem erwies sich die Organisation von Thomas Bauer und dem Sportteam der HDR als nahezu perfekt. Kaum Wartezeiten und ein reibungsloser Ablauf ließen in Kombination mit dem Wetter keine schlechte Stimmung zu.



Kurze Pause bei strahlendem Wetter.


Die beeindruckendsten Szenen gab es zum Abschluss der Veranstaltung, als die verschiedenen Altersgruppen im großen Pulk zum abschließenden 800m-Lauf starteten. Jetzt bleibt abzuwarten, zu welchen Sportabzeichen die jeweiligen Leistungen gereicht haben.

Vielen Dank an das gesamte Sportteam der HDR für den Einsatz und die tolle Organisation!


Seitenanfang



Sportlicher Lohn, Januar 2016


Über 90 HDR-Schüler erhalten Sportabzeichen

Die Anstrengung und der Schweiß waren schon zuvor geflossen, nun konnten über 90 Schülerinnen und Schüler der HDR die Früchte ihrer Arbeit ernten. Sie erhielten aus den Händen ihrer Klassenlehrer Sportabzeichen in allen drei Kategorien.

Im Vorfeld hatten sie sich im Rahmen des Sportunterrichtes und des Sportfests besonders ins Zeug gelegt, um in den Disziplinen Weitsprung, Sprint, Wurf und 800m-Lauf fleißig Ergebnisse und damit Punkte zu sammeln. Außerdem mussten die Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Schwimmunterrichtes ihre Schwimmfähigkeit nachweisen.




Wir gratulieren allen Schülerinnen und Schülern zu ihren errungenen Sportabzeichen!


Seitenanfang



Sporthelferprogramm, Dezember 2015


Power in den Pausen

Das Sporthelferprogramm der HDR wird von der Schülerschaft gut angenommen!

Um dem Bewegungsdrang gerecht zu werden, hat die HDR mit dem Pausensport-Programm ein besonderes Angebot für die fünften bis siebten Klassen eingerichtet.


Diese Schüler bilden das Team der Sporthelfer und organisieren das Pausensportprogramm:





Lesen Sie dazu den Artikel aus der
Lippischen Landes-Zeitung vom 09.12.2015



Seitenanfang



Zweites Sportfest zur Erlangung des Sportabzeichens, Juni 2014


Strahlendes Wetter und gute Leistungen!

Nachdem das zweite Sportfest an der HDR erst für Ende Mai vorgesehen war, das Wetter aber sehr zu wünschen übrig ließ, zeigte sich der Ersatztermin im Juni als Volltreffer. Die Sonne strahlte vom Himmel, als die fünften bis neunten Klassen antraten, um Punkte zu sammeln für die Erlangung des Deutschen Sportabzeichens.

Dabei standen die Disziplinen Weitsprung, Wurf, Sprint und 800m-Lauf auf dem Programm.










Die Organisation durch die Sportfachschaft unter der Leitung von Lehrer Thomas Bauer klappte hervorragend. Alle Kolleginnen und Kollegen waren den Stationen oder Schülergruppen zugeteilt. Die Zehntklässler - letztes Jahr noch selbst aktiv dabei - fungierten dabei als Riegenführer und Weitennehmer. Der Förderverein versorgte die durstigen Sportler mit Getränken.













In allen Disziplinen konnten einige herausragende Leistungen bestaunt werden. Beim abschließenden 800m-Lauf der fünften bis siebten Klassen wurden die Schülerinnen und Schüler kräftig angefeuert. Im nächsten Schuljahr erfolgt dann die Überreichung der - hoffentlich zahlreich errungenen - Sportabzeichen.








Eine Ehrenurkunde für den Sportabzeichen-Wettbewerb 2013 erhielt die HDR in diesen Tagen.





Seitenanfang



Mannschaften der HDR erneut Basketball-Kreismeister, Dezember 2013


Schon seit Jahren spielt Basketball eine große Rolle im Sportprogramm der HDR. Schon mehrfach konnten Schulmannschaften den Kreismeistertitel in den vergangenen Jahren für sich verbuchen.

Entsprechend groß waren die Erwartungen, als jetzt erneut die Kreismeistertitel in den Wettkampfklassen 3 und 4 bei den Jungen ausgespielt wurden. In der Wettkampfklasse 4 konnte sich die HDR durch ein 88 zu 50 gegen die Realschule Augustdorf durchsetzen. Beste Werfer waren Fahad Tukhi, Robin Heggemann und Alex Schbanov.

Beim Turnier der Wettkampfklasse 3 hatte man es mit größerer Konkurrenz zu tun, denn das Leopoldinum Detmold, die Karla-Raveh-Gesamtschule Lemgo, die Johannes-Gigas-Schule Lügde und die August-Hermann-Franke-Schule Detmold hatten ebenfalls starke Mannschaften gemeldet.

Die Mannschaft der HDR hatte bereits alle vorherigen Begegnungen für sich entschieden, als zu Beginn des letzten Spiels gegen die Mannschaft der Karla-Raveh-Gesamtschule einmal kurz die Konzentration nachließ.
Doch die Jungs ließen sich von ihrem Trainer Thomas Bauer noch einmal mitreißen und konnten schließlich auch das letzte Spiel mit 16 zu 8 für sich entscheiden.

So gewann die Mannschaft der HDR den Kreismeistertitel ohne Spielverlust.

Als beste Spieler hervorzuheben waren in dieser Wettkampfklasse Fahad Tukhi, Harry Thissen und Fynn Vollmer, die nicht nur durch ihre Punktzahl, sondern auch durch ihr Passspiel und ihren Körpereinsatz zu überzeugen wussten.




Die erfolgreichen Basketball-Kreismeister der HDR von links nach rechts: Julian Brunmaier, Joel Isaak, Harry Thissen, Fynn Vollmer, Michael Ring, Michael Thissen, Justin Düsterwald, Miguel Soylu, Trainer Thomas Bauer, Robin Heggemann, Fahad Tukhi und Alex Schbanov. Auf dem Foto fehlen Max Gwiasda, Aleks Marincovic und Felix Thiemann.


Seitenanfang



Sportfest, Juni 2013


Eine ganze Schule macht Sport

Dass Sport eine große Rolle an der HDR spielt, zeigen schon die Profilklassen Sport der fünften und sechsten Klassen.

Jetzt machte aber erstmals die ganze Schule mit: alle fünften bis neunten Klassen fanden sich auf dem Außengelände des Schulzentrums ein, um in den Disziplinen Sprint, Weitsprung und Wurf Ergebnisse für das Sportabzeichen zu sammeln.

Als Hauptorganisator hatte der Vorsitzende der Fachgruppe Sport Thomas Bauer zusammen mit seinem engagierten Sportkollegenteam eine ausgefeilte Planung auf die Beine gestellt.

Die Lehrer und die Zehntklässler agierten als Gruppenleiter und halfen an den jeweiligen Stationen.
















Bei bestem Wetter - auch ein kleiner Regenschauer sorgte nur für eine kurze Unterbrechung - wurden unter lauten Anfeuerungen zum Teil großartige Ergebnisse erreicht.

























Für das leibliche Wohl in Form von Grillwürstchen und kalten Getränken sorgte die SV.










Zum Abschluss der Veranstaltung fand noch ein Frisbee-Spiel Schüler gegen Lehrer statt.

Dass die Lehrer dieses knapp für sich entscheiden konnten, lag wohl daran, dass die Schüler schon vorher alles für das Sportabzeichen gegeben hatten.

Die Ergebnisse werden jetzt ausgewertet, so dass die Schüler zu Beginn des nächsten Schuljahres ihre Sportabzeichen in den Händen halten.


Seitenanfang



Gelungener Auftritt der Tanz-AG, März 2013

Seit gut einem halben Jahr tanzen Schülerinnen des 9. und 10. Jahrgangs unter der Leitung von Sportlehrerin Evelin Rychlik.

Sowohl die Musik, als auch die Tanzschritte werden gemeinsam ausgesucht bzw. erarbeitet.

Bei einem Auftritt während der Landesmeisterschaften im Ringen konnten die Schülerinnen ihr Können unter Beweis stellen und ernteten viel Applaus.









Seitenanfang



Sportlicher Jahresausklang der Unterstufe, Dezember 2012

Unterstufen-Basketballturnier bringt Teilnehmer ins Schwitzen

"Zum Jahresende lassen wir es sportlich nochmal so richtig krachen!",
so Sportlehrer Olaf Fritsch, und seine Prophezeiung sollte sich bewahrheiten. Die fünften und sechsten Klassen gaben alles, verausgabten sich, gerieten mächtig ins Schwitzen, waren heiser vom Anfeuern...und kürten zum Ausklang des erfolgreichen Sportjahres die verdienten Sieger der Unterstufen-Basketballturniere.



Gleich geht es los!
Letzte taktische Besprechungen, bevor Robin Heggemann den Ball freigibt.



Hier wird mit vollem Körpereinsatz gekämpft:









Um eine bessere Chancengleichheit zu erreichen, traten dabei einerseits die Kreativ- und Musikklassen der Stufen 5 und 6 gegeneinander an, einen Tag später folgten dann die Sportklassen.

Dass sie auch sportlich etwas drauf haben, bewiesen zunächst einmal die Kreativ- und Musikklassen. Die Klasse 5b hatte nach der Vorrunde bereits 96 Punkte eingespielt. In Finale ging es dann gegen die 6b. Zum Schluss wurde es ganz knapp: die 5b gewann das Finale schließlich mit 22 zu 18 Punkten. Das Spiel um Platz 3 konnte die Klasse 6a mit 26 zu 24 gegen die 5a für sich entscheiden.

Bei den Sportklassen konnte sich zunächst die Klasse 5c gegen die 6c durchsetzen, im Finale gegen die 6d zogen die jüngeren Sportlerinnen und Sportler jedoch trotz eines Bonus von 20 Punkten den kürzeren. 30 zu 26 lautete das Endergebnis des Finales der Sportklassen - und die Klasse 6d feierte den Gewinn des Pokals.

Zwischendurch blieb noch ein wenig Zeit für einen Freiwurfwettbewerb. Dabei traten jeweils 5 Vertreter einer Klasse für ihr Team an. Jeder absolvierte 2 Durchgänge mit je 5 Freiwürfen. Auch hier konnte sich mit einem Gesamtergebnis von 21 Punkten die Klasse 6d durchsetzen. Das beste Einzelergebnis erzielte jedoch Elvis aus der 5c: er traf bei 10 Versuchen beeindruckende siebenmal den Korb!




Der Endstand des Sportklassen-Finales 6d gegen 5c.




Shelmith Nyagah und Thomas Bauer nehmen die Siegerehrung vor.



Die 6d präsentiert ihren Pokal:






Seitenanfang



Herbst-Tanztreff, November 2012

Spaß an Bewegung

Am Dienstag, dem 27.11.2012 fand in der Turnhalle der Grundschule Heidenoldendorf ein Herbst-Tanztreff verschiedener Schulen statt, an der sich die Tanz-AG der HDR unter der Leitung von Lehrerin Evelin Rychlik sehr aktiv beteiligte.








(Fotos: LZ, Gerstendorf-Welle)


Lesen Sie dazu den Artikel aus der
Lippischen Landes-Zeitung vom 28.11.2012



Seitenanfang



Erfolgreiche Titelverteidigung im Basketball, November 2012

Basketball-Teams der HDR erneut Kreismeister

Dass sich die intensive Arbeit von Sportlehrer Thomas Bauer und seinen Assistenten im Rahmen der Basketball-AG ausgezahlt hat, haben die HDR-Basketballer jetzt wieder eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Sowohl die Mädchen als auch die Jungen der Wettkampfklasse III konnten den Kreismeistertitel im Basketball gewinnen.


Coach Thomas Bauer gibt entscheidende Strategie-Tipps.


Die Jungen setzten sich nach einem bereits beeindruckenden ersten Viertel (18:4 Punkte!) mit einem Endergebnis von 52:42 gegen die August-Hermann-Franke-Schule durch.

Die Mädchen legten ein ähnliches Tempo vor. Im ersten Viertel zogen sie mit 22:4 davon. Im zweiten Viertel konnte das Team der August-Hermann-Franke-Schule auf 31:23 verkürzen. Im dritten Viertel erhöhte die HDR-Mannschaft die Intensität und konnte sich entscheidend absetzen (49:29). Am Ende triumphierten die Mädchen mit einem beeindruckenden Ergebnis von 61:38. Das bedeutete die erfolgreiche Titelverteidigung!


Erfolgreich unter dem Korb: die Basketballmannschaft der Mädchen.


Zuvor hatte das gemischte Team der Wettkampfklasse IV den Vizemeistertitel errungen. Nachdem das erste Spiel denkbar knapp gegen die August-Hermann-Franke-Schule gewonnen wurde (12:10), ging das zweite Spiel gegen das Team der Realschule Lügde mit 24:12 verloren. Damit belegte die Mannschaft den zweiten Platz hinter der Mannschaft aus Lügde.


Intensives Spiel mit vollem Körpereinsatz.







Seitenanfang



Von der Basketball-AG in die Bundesliga, Oktober 2012

Robin Heggemann aus der 9c spielt für Paderborner U16-Mannschaft

Dass die Basketball-AG unter der Leitung von Thomas Bauer seit Jahren Erfolge verzeichnet, zeigen nicht nur die zahlreichen Kreismeister- und sogar Bezirksmeistertitel (siehe Berichte auf dieser Homepage).

Mit Robin Heggemann aus der 9c, der ebenfalls über die AG zu seinem Sport gefunden hat, gelingt nun erstmals einem HDR-Schüler der große Basketball-Wurf. Seit dieser Saison spielt Robin für den Deutschen U16-Meister Finke Baskets Paderborn.

"Wir sind ständig bestrebt, AG-Teilnehmer im Basketballverein unterzubringen. Bald haben wir unsere erste eigene, im Verein organisierte Mannschaft.", so Thomas Bauer nicht ohne Stolz.

Wir wünschen Robin für seine schulische und sportliche Zukunft alles Gute und sind gespannt auf seine weitere Karriere.


Lesen Sie dazu den Artikel aus der
Lippischen Landes-Zeitung vom 26.10.2012



Seitenanfang



Erfolgreiche Korbjagd im Basketball, Februar 2012

Basketballerinnen der HDR gewinnen Bezirksmeisterschaft

Einen großen Erfolg konnten die Basketballerinnen der HDR Detmold für sich verbuchen. Sie gewannen erstmals die in Paderborn ausgetragenen Bezirksmeisterschaften der Wettkampfgruppe IV (Jahrgänge 1999-2001).

Dabei gestalteten die Mädchen das Turnier durchaus spannend. Alle 4 Mannschaften mussten gegeneinander antreten. Die erste Begegnung gegen den vermeintlichen Favoriten, das Reismann-Gymnasium Paderborn, konnte man knapp mit 15:14 für sich verbuchen. Dabei wirkten beide Seiten zunächst ziemlich nervös und wenig eingespielt. Paderborn gelang der bessere Start, nach 6 Minuten stand es 0:4 für die Mannschaft aus der Domstadt. Die 2. Halbzeit gestaltete sich dann sehr ausgeglichen. Zum Schluss vergaben die Paderbornerinnen 2 Freiwürfe, während Ann-Christin Schäfer 2 Freiwürfe für die HDR verwandelte. So hatte man etwas glücklich mit einem Punkt Vorsprung gewonnen.

Das zweite Spiel gegen die Mannschaft der Marienschule Bielefeld verlief zunächst sehr ausgeglichen. Bis zum 6:6 schenkten sich die Mannschaften nichts. Danach drehten die HDR-Spielerinnen so richtig auf. In der letzten Minute der ersten Halbzeit traf Ann-Christin Schäfer einen Korbleger zum 12:6. Das Spiel endete mit einem deutlichen Erfolg für die HDR (29:15), da Bielefeld fünf Freiwürfe vergab und vor allem Emma Jenrich ihren Wurf gefunden hatte und ihre Körpergröße ausspielen konnte.

Nach 15 Minuten Pause folgte das dritte und entscheidende Spiel gegen die Mannschaft des Gymnasiums St. Xaver aus Bad Driburg. Die beiden Mannschaften präsentierten sich in der ersten Halbzeit auf Augenhöhe. In der zweiten Halbzeit entlasten zunächst Chayenne Gawenda, Zelis Aytekin, Berfin Aksoy, Marianne Neumann und Daniela Drygant die "starting five", bestehend aus Nadine Wiens, Nhi Mai, Emma Jenrich, Rebecca Gutjahr und Ann-Christin Schäfer. In der 13. Minute stand es noch 18:19, dann legten die HDR-Mädchen einen Run von 18:2 Punkten in den letzten 7 Minuten hin. Das Spiel endete schließlich 36:21.

Somit hatte die Detmolder Mannschaft alle 4 Spiele für sich entschieden. Die Mädchen feierten ihren Meistertitel ausgelassen mit einem Freudentanz auf dem Spielfeld zu lateinamerikanischen Klängen.



Seitenanfang



Kreismeister im Basketball, Dezember 2011


Beeindruckenden Sport boten die Basketballmannschaften der Heinrich-Drake-Realschule bei den Kreismeisterschaften der Wettkampfklasse IV.

In beiden Finalspielen konnten sich die Mädchen und Jungen jeweils gegen die Mannschaften der August-Hermann-Francke-Gesamtschule durchsetzen.

Beim Spiel der Jungen konnte sich die HDR-Mannschaft schon zur Pause mit 27:14 absetzen. In der zweiten Spielhälfte setzte Trainer Thomas Bauer vermehrt auf die jüngeren Spieler. Auch diese stellten ihre Qualitäten eindrucksvoll unter Beweis und gewannen letztendlich mit 37:22.
Als bester Spieler der Mannschaft zeichnete sich Fahad Tukhi aus der Klasse 7d aus, gefolgt von Alex Shbanov (6b) und Marko Luhmer (6d).




Bei den Mädchen fiel das Ergebnis sogar noch deutlicher aus. Schon nach der ersten Halbzeit hatte sich die HDR-Mannschaft eine deutliche Führung erarbeitet (26:8). Auch in der zweiten Halbzeit liessen die Mädchen kaum noch gegnerische Chancen zu. Das beeindruckende Endergebnis lautete 52:14.
Als wertvollste Spielerin ist hier Kristin Schäfer aus der 7b zu nennen. Mit guten Leistungen beeindruckten ebenfalls Nadine Wiens und Nhi Mai (beide 6d).



Seitenanfang



HDR-Schülermannschaft gewinnt Fußballturnier der Weidmüller Akademie, Juni 2011

Vertreter der Weidmüller Akademie kamen zur Urkundenüberreichung in die Schule.

Unsere Fußballauswahl der 9. Klassen gewann am 16.6.2011 völlig verdient das von der Weidmüller Akademie organisierte Fußballturnier.




Schon im ersten Spiel der Gruppenphase wurde der Grundstein für ein erfolgreiches Turnier gelegt. Gegen die erste Mannschaft der Realschule 1 wurde ein verdienter 1:0 Sieg eingefahren, das entscheidene Tor fiel jedoch erst mit dem Schlusspfiff. Auch gegen eine starke Mannschaft der Realschule Lage wurde ein 2:1 Sieg geholt, und wieder fiel das entscheidende Tor erst kurz vor Abpfiff. Dabei sah es lange nach einem Unentschieden oder sogar Lagenser Sieg aus, die zahlreiche Großchancen liegen ließen. Gegen die Mannschaft des Stadtgymnasiums tat sich unser Team schwer, die gegnerische Abwehr stand sehr kompakt und konnte nur selten überwunden werden. Am Ende lautete das Resultat 0:0 und die Entscheidung um den Gruppensieg wurde auf das Spiel gegen das Leopoldinum verschoben. Durch ein herausragenden 4:0 Sieg hielten die Jungs dem Druck stand, beendeten die Gruppenphase als Gruppensieger und standen im Halbfinale des Turniers.

Hier wartete zunächst die zweite Mannschaft der Realschule 1, gegen die unser Team eine starke Leistung abrief. Mit einem 2:1 wurde die am Turnierende drittstärkste Mannschaft geschlagen. Nach einer schnell herausgespielten 2:0 Führung ließen die Jungs dem Gegner noch einmal Morgenluft schnuppern. Doch der Anschlusstreffer fiel zu spät und unser Team zog verdient ins Finale ein. Dort standen sich die zwei technisch stärksten Mannschaften gegenüber: Unser Team und die favorisierte dritte Mannschaft der Realschule 1. Doch die beste Leistung sparten sich die Jungs bis hierhin auf. Durch eine taktische Neuausrichtung, aggressives Pressing und schnelles Umschalten von Defensive auf Offensive wurde der Gegner zu Fehlern gezwungen und kam nie richtig ins Spiel. Durch ein sehr schön herausgespieltes erstes Tor und einen fulminanten Schuss in den Winkel avancierte Dennis Parkin, der in den Spielen zuvor noch die Defensive organisierte, zum Matchwinner.

Dies soll die grandiose Teamleistung in keinster Weise schmälern. 2:0 lautete am Schluss auch der Endstand. Das Turnier wurde völlig verdient gewonnen. Gratulation Jungs!




Seitenanfang



Porträt Basketball-AG, Februar 2011


Donnerstags in der 7. und 8. Stunde geht es richtig rund: es wird gedribbelt, gepasst und auf alle verfügbaren Körbe geworfen. Dann trifft sich die Basketball-AG der Klassen 5 und 6 zum Training.



Die Leitung dieser AG liegt bei dem Sportlehrer Thomas Bauer. Da sich allerdings sehr viele Jungs und Mädchen für diese Sportart interessieren, hat er sich tatkräftige Unterstützung aus den 9. Klassen geholt.
Laura Müller, Jana und Simona Kofski (alle Klasse 9a) sowie Thomas Barowka (Klasse 9b) sind als freiwillige Helfer dabei und trainieren eigene Kleingruppen (12 bis 15 Schülerinnen oder Schüler) nach einem von ihnen selbst erstellten Konzept.
Im Moment trainiert Thomas Bauer die Jungen der Klasse 6, Thomas Barowka ist für die Jungen der Klasse 5 und Mädchen der Klasse 6 zuständig. Die drei Neuntklässlerinnen kümmern sich um die Mädchen der Klasse 5.



"Zunächst wärmen sich die Spieler mit dem Ball auf, dann üben wir verschiedene Wurftechniken und zum Abschluss gibt es ein richtiges Spiel.", berichtet Laura Müller von ihrer Tätigkeit. Dabei stehen der Spaß am Basketball und die Motivation im Vordergrund. Basketballturniere in kleinem Rahmen fördern sowohl den Ehrgeiz als auch die Technik und die Kenntnis der Spielregeln. Die Unterstufenschüler verbessern dabei nicht nur ihre Wurf- und Fangfähigkeiten, sie üben sich auch in Rücksichtnahme und Disziplin. "Manchmal müssen wir uns trotzdem ganz schön durchsetzen, zum Beispiel wenn es Streit um den Ball gibt oder bei Schiedsrichterentscheidungen.", meint Simona Kofski, aber trotzdem macht diese AG allen Beteiligten sichtbar Spaß.



"Ich bin froh, dass ich meine Assistenztrainer habe. Alleine könnte ich diesen Zulauf überhaupt nicht bewältigen.", freut sich Thomas Bauer über das Engagement der Schülerinnen und Schüler. Dass der Einsatz sich lohnt, sieht man an den großen Erfolgen der Mannschaften bei den Basketball-Kreismeisterschaften (siehe weitere Artikel auf dieser Homepage).



Seitenanfang



Pfeilschnell durchs Wasser, Dezember 2010


Wer braucht schon High-Tech-Anzüge?

Auch ohne Hilfsmittel stellten unsere Schüler ihr Können im kühlen Nass unter Beweis.

Lucas Küllmer (8a), Lea Spellmeier (7d), Svenja Tente und Sinja Witschel (beide 8b) nahmen für die Heinrich-Drake-Realschule an den Stadtmeisterschaften im Schwimmen teil und überzeugten mit schnellen Zeiten und guten Platzierungen.

Vielen Dank an euch, dass ihr unsere Schule so würdig vertreten habt!


v.l. Lea Spellmeier (7d), Svenja Tente (8b), Lucas Küllmer (8a)
(Sinja Witschel (8b) fehlt hier auf dem Foto)

Seitenanfang



Rebounds, Korbleger und 3-Punkte-Würfe
- das Basketballturnier, Dezember 2010


Nowitzki und Co. können sich warm anziehen, denn die 5. und 6. Klassen der HDR boten rasanten Sport und vollen Körpereinsatz beim Basketballturnier des Jahres 2010.

Erstmals in diesem Jahr traten aus Gründen der Chancengleichheit jeweils die 4 Sportklassen der Stufen 5 und 6 gegeneinander an. Zwei Tage später waren dann die Kreativ- und Streicherklassen an der Reihe.

Die Klassen spielten auf beeindruckende Weise. Die einzelnen Teams boten nicht nur gute Technik, sondern auch gelungenes Zusammenspiel. Dabei wurden sie von den Ersatzspielern und den Zuschauern mit Sprechchören und eigenen Slogans lautstark angefeuert.

Den Wettkampf der Sportklassen konnte die Klasse 6d im Finale gegen die 5d für sich entscheiden. Im Finale Kunst gegen Musik setzte sich schließlich die Streicherklasse 6b gegen die Kreativklasse 6a durch.

Herzlichen Glückwunsch den siegreichen Klassen und allen Platzierten!

Alle Ergebnisse:

Sportklassen:
  1. Platz: 6d
  2. Platz: 5d
  3. Platz: 6c
  4. Platz: 5c


Kreativ- und Streicherklassen:
  1. Platz: 6b
  2. Platz: 6a
  3. Platz: 5b
  4. Platz: 5a


Vielen Dank für diese gelungene Veranstaltung auch an die Organisatoren Thomas Bauer, Olaf Fritsch sowie an alle helfenden Schüler und Lehrer!


Das Foto zeigt die Siegerklasse 6b

Seitenanfang



Kreismeister im Basketball, Dezember 2010


Bei den Kreismeisterschaften Basketball 2010 erkämpften sich unsere Jungen den 1.Platz und wurden dadurch Kreismeister (WK IV).

Die Mädchen belegten den 2.Platz (WK IV).

Herzlichen Glückwunsch!


Die Team-Besprechung hat sich gelohnt!


Thomas Bauer mit dem Team der Jungen - Wettkampfklasse IV

Seitenanfang



Kreismeister im Fußball, November 2010


Die HDR hat bei den 10 bis 11-jährigen Jungen die Kreismeisterschaft gewonnen.

Mit Erfolgen gegen die Gesamtschule Leopoldshöhe und die Realschule Lohfeld aus Bad Salzuflen zog man ins Finale gegen das Marianne-Weber-Gymnasium Lemgo ein. Nach verteiltem Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten hatte die HDR am Ende mit 2:0 die Nase vorn.

Aus einer geschlossenen Mannschaft ragten der Torwart Tim Schubrikoff, der in 3 Spielen nur ein Gegentor zuließ, Fynn Luca Vollmar, der 2 entscheidende Tore schoss, sowie Michael Thissen als Spielmacher heraus.

Die HDR freut sich darauf den Kreis Lippe bei den Bezirksmeisterschaften in Paderborn vertreten zu dürfen und sieht sich in ihrem Konzept bestätigt, Sportklassen einzurichten, die jeden Tag eine Stunde Sport haben.



(vordere Reihe, von links) Michael Thissen, Chris Schrader, Lawin Yumusak, Fahad Tuki, Fynn Luca Vollmer, Miguel Soylu, Michael Ring
(hintere Reihe, von links) Timo Kasemeier-Heise, Tim Schubrikoff, Noel Krienke und ihr Betreuer Detlev Winkler

Seitenanfang



Landessportfest der Schulen, November 2009

H-D-R Mädchen wie gewohnt erfolgreich


Herzlichen Glückwunsch zu dem 1.Platz bei den Kreismeisterschaften im Basketball
in der Wettkampfklasse III der Mädchen!



Bei den Basketball-Kreismeisterschaften der Jahrgänge 1995 - 1998 stellen die Schülerinnen der H-D-R in diesem Jahr erneut den Kreismeister.

Im Endspiel gegen die August-Herman-Francke Schule spielten die Mädchen der Heinrich-Drake-Realschule ihre Schnelligkeit und Erfahrung aus und führten schnell mit 12:4 im ersten Viertel. Auch das 2. Viertel gewannen die schon in den letzten Jahren erfolgreichen H-D-R girls mit 10:7, sodass sie beruhigt mit einem 11-Punkte Vorsprung in die Pause gehen konnten.

Angespornt durch die Zuschauer konnte auch das 3. Viertel mit 8:4 gewonnen werden. Der Endstand von 33:20 lässt hoffen, dass die Mannschaft auch bei den Bezirksmeisterschaften in Paderborn gut abschneiden kann.

Für die Heinrich-Drake-Realschule spielten:


Astrik Hairapetjan, Lizyn Bounketh, Jana und Simona Kofski, Laura Müller, Shelmith Nyagah, Patricia Richau, Jessica Stanitzek, Sabrina und Katrin Zunke.

In einem an Spannung kaum zu überbietenden Spiel der Jahrgänge 97-99 unterlagen die Mädchen der H-D-R in der WK4 der A-H-F-Schule mit 21:25.


Seitenanfang



Bewegungs-check-up der Erprobungsstufe
sowie des siebten Jahrgangs, September 2009



Auch in diesem Jahr fand für die jüngeren Jahrgänge (5-7) der Heinrich-Drake-Realschule der Bewegungs-check-up statt. Basis dieses Check-ups ist der erweiterte Münchner Fitnesstest nach Rusch/Irrgang, der die sportliche Leistungsfähigkeit von Schülern mit Hilfe von sieben Übungen erfasst: Ballprellen, Rumpf-Hüftbeugen, Zielwerfen, Standhochspringen, Halten im Hang, Stufensteigen und ein Sechs-Minuten-Lauf.


Der Check-up liefert Daten zu den sportmotorischen Fähigkeiten Koordination, Beweglichkeit, Schnelligkeit, Kraft und Ausdauer. Den Schülern macht es viel Spaß, ihre Werte zu vergleichen.

Unsere Schule hat mit der AOK Westfalen-Lippe eine Kooperationsvereinbarung getroffen.














Seitenanfang



Weidmüller Fußballturnier, Juni 2009



Am Samstag, dem 06.06.2009 trat die Heinrich-Drake-Realschule mit neun Schülern und ihrem Betreuer Detlev Winkler beim erstmalig durchgeführten Fußballturnier für neunte Klassen der Weidmüller Akademie an.



Das von den Auszubildenden hervorragend organisierte Turnier startete mit einer sehr informativen Führung durch die Ausbildungswerkstatt, bei der uns Auszubildende ihre Arbeitsbereiche erklärten.



Nach der Besichtigung der Ausbildungswerkstatt startete das Fußballturnier auf zwei Rasenplätzen neben dem Gelände der Weidmüller Akademie.



Nach einer unnötigen Auftaktniederlage gegen die Hauptschule Heidenoldendorf kam unser Team zu hohen Siegen gegen die beiden Mannschaften der Realschule 1 und die Karla-Raveh-Gesamtschule aus Lemgo. So endete ein trotz des strömenden Regens gelungener Tag mit einem erfreulichen 2. Platz für unser Team.

Herzlichen Glückwunsch!

Seitenanfang



Leichtathletik-Kreismeisterschaften auf dem Werre-Sportplatz, Juni 2009




Olaf Fritsch (links im Bild) und Thomas Bauer (rechts im Bild) begleiteten Ihre Sportler.



Die Lippischen Kreismeisterschaften fanden im Juni 2009 auf dem Werre-Sportplatz statt. Die 1. Mannschaft der Heinrich-Drake-Realschule (Reshko, Kerger, Maletzki, Veith, Gießelmann, Jahn, Multhaupt, Pausar, Umbach, Wenzel und die Kofski-Schwestern) konnte sich um drei Ränge gegenüber dem Vorjahr verbessern und erreichte Platz 3 hinter dem Grabbe-Gymnasium, Detmold und dem Engelbert-Kämpfer-Gymnasium, Lemgo.

Insgesamt hatten 11 weiterführende Schulen teilgenommen.

Das Team der 2. Mannschaft bestand aus Stein, Stöckmann, Erxleben, Hartmann, Rischke, Wulf, Tente, Disse, Könemann, Schnuer, Stanitzek und Düz. Haumersen, Heggemann, Witschel und Seiler standen als Ersatzathleten zur Verfügung.



Seitenanfang



HDR-Mädchen im Basketball die Besten, Februar 2009


Bei den Bezirksmeisterschaften der Basketballerinnen der Wettkampfklasse 4 belegten unsere Mädchen einen sehr guten 3. Platz. Obwohl krankheitsbedingt zwei Spielerinnen nicht mitfahren konnten (Shelmith Nyagah und Lizyn Bounketh), begaben sich alle anderen frohen Mutes auf die Reise nach Paderborn.

Gleich im ersten Spiel gab es ein Aufeinandertreffen mit den favorisierten Paderbornerinnen vom Reismann-Gymnasium. Zur Halbzeit führten unsere Mädchen dank eines 3-Punkte-Wurfes von Simona Kofski noch mit 7:6. Aufgrund der besseren Physis der Paderbornerinnen ging das Spiel am Ende aber doch mit 26:15 verloren.

Im zweiten Spiel ging es gegen das Gymnasium St. Xaver aus Bad Driburg. Motiviert durch das gute Ergebnis im ersten Spiel, gingen die HDR-Girls engagiert in das Spiel und siegten am Ende mit 26:14.

Gegen das Gymnasium "Marienschule" aus Bielefeld gab es eine hohe Niederlage mit 9:36.

Das entscheidende 5. Spiel sollte über Platz 3 oder 4 entscheiden. Der Gegner hieß nun "Einstein Gymnasium" aus Rheda. Mit der Aussicht, bei einem Sieg Freikarten für die HDR Disco zu bekommen, erkämpften sich unsere Mädchen einen verdienten 26:10 Sieg.

Somit ist unsere Schule das beste Mädchen-Basketball-Team der Wettkampfklasse 4 aller Realschulen in Ostwestfalen.


Herzlichen Glückwunsch!!!



Für das Team der HDR spielten: Simona Kofski, Jana Kofski, Gizem Mezli, Jessica Stanitzek, Astrik Hairapetjan, Carina Schmidt, Patricia Richau, Carina Schmidt.
(Artikel von T.Bauer)

Seitenanfang



Basketball-Turnier der Erprobungsstufe 2009





Auch in diesem Jahr fand das Basketball-Turnier der fünften und sechsten Klassen gleich zu Beginn des Kalenderjahres statt. Im Vorfeld wurden im Sportunterricht Mannschaften eingeteilt, so dass am Turniertag jede Klasse mit vier gut vorbereiteten Teams antreten konnte.

Die Klassen 5c und 6c erreichten jeweils in ihrem Jahrgang den 1. Platz.

Seitenanfang



Kreismeister bei den Kreismeisterschaften Basketball 2008

Heinrich-Drake-Realschule wieder erfolgreich

Bei den Basketball-Kreismeisterschaften der Jahrgänge 1996 - 1998 stellen die Schülerinnen der HDR in diesem Jahr wieder den Kreismeister.

Gleich im 1. Spiel zeigten die Mädchen der Heinrich-Drake-Realschule ihre Stärken und führten schnell in fremder Halle mit 6:0. Doch dann kamen auch die Gegnerinnen der August-Hermann-Francke Schule ins Spiel und konnten beim Stand von 8:8 ausgleichen. Die 2. Halbzeit gewannen unsere Basketballerinnen dank ihres unbedingten Siegeswillens mit 6:4. Endstand 14:12 für die HDR. Im zweiten Spiel trafen unsere Mädchen dann auf die Realschule 1, die deutlich mit 22:8 geschlagen werden konnte. Somit stellt unsere Schule auch in diesem Jahr wieder den Kreismeister bei den Mädchen der WK 4.



Für das Team der Heinrich-Drake-Realschule spielten:
Hinten, von links: Patricia Richau, Lizyn Bounketh, Jana Kofski, Sarah Seyring.
Vorne, von links: Gizem Mezli, Simona Kofski, Jessica Stanitzek.
Ohne Foto: Shelmith Nyagah, Carina Schmidt.


Die Jungen gewannen im Spiel um den 3. Platz gegen die Realschule I. Vor allem die Jungen der Sportklassen 6c (Hannes Könemann, Gavin Wenzel, Sven Hollmann, Benedikt Pausar, Nico Umbach, Marc-Leon Schnuer, Gottlieb Weiß), 6c (Pascal Janicke, Sasha Reschko), und 5c (Markus Stanitzek) zeigten großen Kampfgeist. Sieger wurde die Gesamtschule Leopoldshöhe, den 2. Platz belegte die August-Hermann-Francke Gesamtschule Detmold.




Seitenanfang



1. Platz beim Schultanzwettbewerb, 2008

"Shut up and Dance"

Die Tanzgruppe der Heinrich-Drake-Realschule hat bei dem alljährlichen Schultanzwettbewerb den 1. Platz errungen. Mit dem Titel "Shut up and Dance" von Usher und den passenden Tanzbewegungen haben die Schülerinnen und Schüler den richtigen Weg eingeschlagen und Erfolg gehabt.








Seitenanfang



Bewegungs-check-up der Erprobungsstufe, September 2008


Am 9.9.2008 und am 11.9.2008 fand für die Erprobungsstufe unserer Schule der Bewegungs-check-up statt.
Basis dieses Check-ups ist der erweiterte Münchner Fitnesstest nach Rusch/Irrgang, der die sportliche Leistungsfähigkeit von Schülern mit Hilfe von folgenden Übungen erfasst.

Ballprellen:




Zielwerfen:




Halten im Hang:




Rumpf-Hüftbeugen:




Standhochspringen:




Stufensteigen:




Und ein Sechs-Minuten-Lauf.

Der Check-up liefert Daten zu den sportmotorischen Fähigkeiten Koordination, Beweglichkeit, Schnelligkeit, Kraft und Ausdauer.

Unsere Schule hat mit der AOK Westfalen-Lippe darüber eine Kooperationsvereinbarung getroffen.


Seitenanfang



HDR-Schüler sind Tennis-Kreismeister, September 2008


Die Heinrich-Drake-Realschule Detmold errang auf der Anlage des TC Hiddesen die diesjährigen Kreismeisterschaften der Jungen in der Altersklasse II den ersten Platz.

Nachdem das Leopoldinum Detmold schon nach den Einzeln 3 : 1 in Rückstand geraten war, sicherte das Doppel Schulte/Kollwitz gegen Mischke/Schulze den 4 : 2 Sieg der HDR-ler.




Über diesen Erfolg freuten sich (v.l.): Marco Schulte, Alex Kollwitz, Lars Mundhenk, Alex Hippe, Daniel Pieper und Lehrer Ehrhardt.


Seitenanfang



Zweimal Kreismeister beim Landessportfest der Schulen 2007

Die HDR erreichte im Basketball und im Volleyball den ersten Platz



Annett Urbainczyk (betreuende Lehrkraft, ganz links) mit ihren Volleyball-Mädchen (Ingrid Hildebrandt, Ann-Kathrin Völkel, Cansu Caliskan, Christina Sprenger, Jana Salten, Maren Niestrath, Kim Lutterbey, Katharina Pohlmann) bei einer Mannschaftsbesprechung



v.l. hinten: Janine Wallbaum, Daniela Schwarze, Sarah Kutsche, Jennifer Niggemann, Katja Torunski, Joanna Czolbe
v.l. vorne: Desire Singh, Laura Müller, Astrik Hairapetjan, Elisa Volk, Melanie Barowka


Auch in diesem Jahr wurde das Landessportfest der Schulen durchgeführt und die Schülerinnen und Schüler haben gespielt was das Zeug hält. Jana Salten (10a): "Für mich war es sehr ungewohnt und anstrengend den ganzen Vormittag Volleyball zu spielen. Das war echt mal was anderes."

Das Landessportfest der Schulen ist ein offener Wettkampf für alle Schulen der Sekundarstufe I und II. Insbesondere die Mannschaftswettbewerbe gehören zum Standardprogramm des Bundeswettbewerbs der Schulen "Jugend trainiert für Olympia" und dienen gleichzeitig auf Stadt- bzw. Kreisebene zur Talentsuche und -förderung.

Im Kreisfinale setzte sich die Mädchenmannschaft im Basketball (WK III) gegen die August-Hermann-Francke-Schule und gegen das Gymnasium Barntrup durch. Ebenso erfolgreich waren die Volleyball-Schülerinnen (WK II), die im Endspiel gegen das Grabbe-Gymnasium gewonnen haben.

"Es hat total Spaß gemacht, gegen Schülerinnen Basketball zu spielen, die man nicht kennt. Wenn es nun im Januar nach Paderborn zu den Bezirksmeisterschaften geht, wird es ja noch spannender." So Laura Müller (6a), die auch im letzten Jahr bereits im Basketball (WK IV) Kreismeisterin geworden ist.

Seitenanfang



Erfolg der Fußball-AG der 9. und 10. Jahrgangsstufe, 2006/2007



Die Fußball-AG hat den

zweiten Platz

beim

"Schulübergreifenden lippischen Pokal-Turnier im Fußball"

erreicht.

Insgesamt hatten sich zehn Mannschaften zu dem Turnier in Augustdorf gemeldet.

Die Heinrich-Drake-Realschule gratuliert

André Schönwälder, Dominik Klocke, Pascal Liesegang, Philipp Rüskaup, Tim Falk, Jan Schönwälder, Tim Tissen, Christian Diederich, Patrick Brinkmann, Niklas Köller und ihrem Betreuer Detlev Winkler.




Seitenanfang




[ Home ]  [ Impressum ] Stand: 17.10.2017