HDR Detmold

Aktuelles

Infothek

Stand: 14.01.2021

 

 

Anmeldungen für die 5. Klasse für das Schuljahr 2021/22

 

Zur Kontaktminimierung wegen der Corona-Pandemie bitten wir Sie, Ihr Kind ab dem 01.02.2021 bei uns vormerken zu lassen.

 

Dazu senden Sie uns bis zum 19.02.2021 den von der Grundschule ausgestellten, vollständig ausgefüllten gelben Anmeldeschein, sowie eine Kopie des Halbjahreszeugnisses mit Schulformempfehlung auf dem Postweg zu oder werfen es in den Schulbriefkasten (links neben der Haupteingangstür unter dem Fenster) ein. Bitte geben Sie die Unterlagen nicht persönlich im Sekretariat ab.

 

 Wir bestätigen Ihnen dann den Eingang der Vormerkung und teilen Ihnen einen Termin zum verbindlichen Anmeldegespräch mit.

 

Auf unserer Homepage im Bereich Sekretariat (https://www.hdr-detmold.de/index.php/unsere-schule/sekretariat/338-anmeldung) finden Sie alle weiteren Informationen zu notwedigen Daten und Unterlagen für das Anmeldegespräch.

 

 

Stand: 07.01.2021

 

Nachtrag zur Information zur Notbetreuung:

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie bitte dafür Sorge tragen, dass Ihr Kind, sofern es an der Notbetreuung teilnimmt, ausreichend Proviant für die Zeit der Betreuung mit zur Schule bringt, da es keine Möglichkeit gibt, sich in der Cafeteria damit zu versorgen. Des Weiteren ist es wichtig, dass Ihr Kind sämtliche Materialien dabei hat, die es benötigt, um die Aufgaben aus dem Distanzlernen zu erledigen (Bücher, Stifte, Hefte, …).

 

Für die Anmeldung zur Betreuung gilt Folgendes:

 

Für Montag, 11.01.2021 muss die Anmeldung bis Freitag, 08.01.2021, 9 Uhr erfolgt sein. Für alle weiteren Tage melden Sie Ihr Kind bitte spätestens bis 9 Uhr am Vortag per mail bei uns an. Für montags melden Sie Ihr Kind bei Bedarf bitte jeweils bis zum vorhergehenden Freitag, 9 Uhr per mail an.

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Stand: 06.01.2021

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

wie Sie sicherlich aus den Medien bereits erfahren haben, wird es bis zum 31. Januar 2021 keinen Präsenzunterricht in den Schulen geben. Dennoch gibt es ein Notbetreuungsangebot für die Schülerinnen und Schüler unserer Jahrgangsstufen 5 und 6.

 

Dieses Angebot bezieht sich auf die Zeit des normalen Schulbetriebs, also ab Montag, 11.01.2021 von 7.40 – 12.55 Uhr. Falls Ihr Kind in der 13+-Betreuung angemeldet ist und Sie einen Betreuungsbedarf haben, der über die normale Unterrichtszeit hinausgeht, dann gilt ein erweitertes Zeitfenster bis 15 Uhr. Diese Möglichkeit besteht nur für Schülerinnen und Schüler, die bereits Mitglied der 13+-Gruppe sind.

 

Da es aktuell noch kein Anmeldeformular von Seiten des Schulministeriums gibt, bitten wir Sie, bei Bedarf Ihr Kind per mail anzumelden. Senden Sie Ihre mail bitte an:

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Nennen Sie bitte den Namen und die Klasse Ihres Kindes sowie den Zeitraum (Tag und Uhrzeit) der benötigten Betreuung.

 

Eine Anmeldung für Montag, 11.01.2021 muss uns bis Freitag, 08.01.2021 um 9 Uhr vorliegen.

 

Sobald wir ein Formular zur Verfügung haben, werden Sie dies an dieser Stelle finden.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Die Schulleitung der HDR

 

 

Stand: 15.12.2020

 

Wir weisen darauf hin, dass an Schultagen zwischen 06:00 Uhr und 18:00 im Umkreis von 150 m zur Schule eine Maskenpflicht gilt.

 

 

Stand: 14.12.2020

 

Verlängerte Ferien (siehe auch Vorgezogener Ferienstart vom Stand: 07.12.2020)

 

Am 07.01.2021 und 08.01.2021 ist schulfrei.

 

Wenn Sie für Ihr Kind (Klasse 5/6) an diesen Tagen eine Notbetreuung benötigen, steht Ihnen momentan noch kein aktualisiertes Formular zu Verfügung. Daher füllen Sie bitte das unter folgendem Link

 

https://www.schulministerium.nrw.de/system/files/media/document/file/Antragsformular%20Notbetreuung%20Weihnachten%202020.pdf

 

zu findende Formular des Schuministeriums NRW , mit angepassten Daten aus und reichen es bis spätestens zum 18.12.2020 im Sekretariat ein.

 

 

Stand: 11.12.2020

 

Mitteilung der Bezirksregierung Detmold

 

Die Schulpflicht bleibt in der kommenden Woche (ab dem 14.12.2020) bestehen, aber die Präsenzpflicht wird aufgehoben.

 

Die Jahrgangsstufen 5, 6 und 7 erhalten ein regelhaftes Angebot in der Schule, Eltern entscheiden über die Teilnahme/Präsens. Bei Nichtpräsens ist die Schule telefonisch und schriftlich (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) zu benachrichtigen.

 

Ab der Jahrgangsstufe 8 wird Distanzunterricht stattfinden.

 

Am 7. und 8. Januar 2021 findet kein Unterricht statt.

 

 

 

Stand: 07.12.2020

 

Vorgezogener Ferienstart

 

Am 21.12.2020 und 22.12.2020 ist schulfrei.

 

Wenn Sie für Ihr Kind (Klasse 5/6) an diesen Tagen eine Notbetreuung benötigen, füllen Sie bitte das unter folgendem Link

 

https://www.schulministerium.nrw.de/system/files/media/document/file/Antragsformular%20Notbetreuung%20Weihnachten%202020.pdf

 

zu findende Formular des Schuministeriums NRW aus und reichen es bis spätestens zum 14.12.2020 im Sekretariat ein.

 

 

 

Stand: 04.11.2020

 

Aufgrund der aktuellen Lage sowie der Coronaschutzverordnung vom 30.10.2020 darf unser "Tag der offenen Tür" am 28.11.2020 leider nicht stattfinden.

 

 

 

Stand: 07.10.2020

 

 

Private Reisen während der Herbstferien 2020

Mit Schreiben vom 30.09.2020 erläutert die Bezirksregierung Detmold, was bei Reisen in Covid-19-Riskogebiete in den Herbstferien zu beachten ist.

 

Sie müssen vor allem beachten, dass bei der Rückkehr aus einem Risikogebiet bis zum Vorliegen eines negativen Testergebnisses die Pflicht zur häuslichen Quarantäne besteht. In dieser Zeit dürfen betroffene Schülerinnen und Schüler die Schule nicht besuchen!

 

Zur genaueren Information finden Sie hier das Anschreiben der Bezirksregierung (Auszug):

 

MAGS Informationen für Reisende aus Risikogebieten

 

 

 

Informationen zu Verpflichtungen bei der Rückkehr nach Deutschland sowie schulrechtlichen Konsequenzen

 

 

 

Stand: 21.09.2020

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

am Montag, den 05.10.202019 findet in der Zeit von 9:00 – 12:00 Uhr und von 15:00 bis 18:00 Uhr der
1. Eltern-/Schülerberatungstag in diesem Schuljahr statt. An diesem Tag findet kein Unterricht statt.

 

Nehmen Sie bitte die Gelegenheit wahr, mit den Lehrkräften über die schulische Entwicklung Ihres Kindes zu sprechen.

 

Bitte beachten Sie, dass wir die Sprechzeiten aufgrund der aktuellen hygienischen Vorgaben auf jeweils 10 Minuten begrenzen und somit weniger Termine vergeben können.


Coronabedingt können an diesem Tag nur schriftlich vereinbarte Termine stattfinden!

 

Erscheinen Sie bitte zu Ihrem Termin mit dem Schüler/der Schülerin sowie nur einer erziehungsberechtigten Person. Vermeiden Sie durch pünktliches Erscheinen und Verlassen längeren Aufenthalt im Schulgebäude.

 

Desinfizieren Sie Ihre Hände beim Eintreten im Eingangsbereich!

 

Wenn eine telefonische oder umfassendere Beratung notwendig erscheint, bitte ich Sie, per Mail bei der Fachkraft darum zu bitten. Die Mailadressen der Lehrkräfte finden Sie auf der Schulhomepage unter Kontakt
(https://www.hdr-detmold.de/index.php/kontakt).

 

 

 

Stand: 14.09.2020

 

Wir haben auf unserer Homepage unter dem Reiter "Unsere Schule" für Sie den Bereich "Gremienvertreter"

(https://www.hdr-detmold.de/index.php/unsere-schule/gremienvertreter) eingerichtet.

 

 

Stand: 11.09.2020

 

Wir haben auf unserer Homepage unter dem Reiter "Unsere Schule" für Sie den Bereich "Sekretariat"

(https://www.hdr-detmold.de/index.php/unsere-schule/sekretariat) eingerichtet.

 

Hier finden Sie viele Infomationen (ähnlich einem Schul-ABC) rund um Verwaltungs-/Organisationsabläufe die Sie sowie die Schülerinnen und Schüler betreffen.

 

 

Stand: 01.09.2020

 

 Das Ministerium für Schule und Bildung NRW gibt bekannt (Auszug):

 

"Die Coronabetreuungsverordnung wird ab dem 01.09.2020 keine Pflicht zum Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen (MNB) in den Unterrichtsräumen mehr vorsehen, soweit die Schülerinnen und Schüler hier feste Sitzplätze einnehmen.

 

Lehrkräfte und sonstiges pädagogisches Personal müssen keine MNB tragen, wenn sie im Unterrichtsgeschehen einen Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten können.

 

Daraus folgt zugleich, dass Schülerinnen und Schüler ihre MNB tragen, sobald sie - vor, während oder nach dem Unterricht - ihre Sitzplätze verlassen.

 

Schulen können sich im Einvernehmen mit der Schulgemeinde darauf verständigen, freiwillig auch weiterhin im Unterricht eine MNB zu tragen.

 

In Pausenzeiten darf auf die MNB beim Essen und Trinken verzichtet werden, sofern der Mindestabstand eingehalten werden kann. Dies gilt nicht auf dem festen Sitzplatz im Klassenraum.

 

Darüber hinausgehende Ausnahmen von der Pflicht zum Tragen einer MNB können im Einzelfall aus medizinischen Gründen oder auf Grund einer Beeinträchtigung durch die Schulleiterin oder den Schulleiter genehmigt werden.

 

Ergänzend wird klargestellt, dass das Tragen eines Visieres (z.B. aus Plexiglas) nicht den gleichen Schutz wie eine eng am Gesicht anliegende textile MNB bietet. Daher stellen Visiere keinen Ersatz für eine MNB dar. Allerdings können Visiere bei Personen zum Einsatz kommen, bei denen das (dauerhafte) Tragen einer MNB aus medizinischen Gründen nicht möglich ist."

 

Die komplette Mitteilung des MSB NRW ist hier nachlesbar.